Ausstellung zum 100. Todesjahr des Historikers
und Nobelpreisträgers Theodor Mommsen

Museum und Park Kalkriese
Orte:
Museum und Park Kalkriese,
Humboldt-Universität zu Berlin


Mommsen

Die Ausstellung wurde 2004 vom Art Directors Club in der Kategorie „Kommunikation im Raum: Kulturelle Arbeiten” ausgezeichnet. Diese Auszeichnung ist die Voraussetzung für die nun ausgesprochene Nominierung für den Designpreis der Bundesrepublik Deutschland 2006 durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit im Schulterschluss mit dem Rat für Formgebung.

Geschichte schreiben – Theodor Mommsen, Historiker, Journalist, Politiker, Familienvater, Mensch, hat als herausragende Persönlichkeit des 19. Jahrhunderts selbst Geschichte geschrieben. Der Verfasser der „Römischen Geschichte” wurde für seine Meisterschaft 1902 mit dem Literatur-Nobelpreis ausgezeichnet. Zum 100. Todesjahr widmen ihm Museum und Park Kalkriese eine Ausstellung. Nicht ohne Grund am Ort der Varusschlacht: Denn Mommsen war es, der schon 1885 Kalkriese als die Örtlichkeit der Varusschlacht bestimmte.

Auftraggeber:
Museum und Park Kalkriese

Partner:
Medienagentur Geschichte, Hamburg Dr. Tillmann Bendikowski
www.medienagentur-geschichte.de